Schwachstelle „Stagefright“ verwandelt Android Smartphones in Wanzen. 95 Prozent aller Android Smartphones sind betroffen

Schwachstelle „Stagefright“ verwandelt Android Smartphones in Wanzen. 95 Prozent aller Android Smartphones sind betroffen

Heise Online berichtet von einer neuen Schwachstelle bei Android Smartphones. „Stagefright“ soll unbemerkt über eine MMS-Nachricht Android Geräte in eine Wanze verwandeln können.

 

„Stagefright“ greift auf Multimediadaten des Smartphones zu und verschickt diese per MMS

„Stagetfright“ hat die Fähigkeit auf die System-Komponenten zuzugreifen die für die Multimediaverarbeitung zuständig sind. So sollen Audiomittschnitte und Videos aufgezeichnet werden. Auch ein Zugriff auf die Bilderdatenbank und die Bluetooth-Schnittstelle soll möglich sein. Betroffen sind Geräte von Android 2.2 bis 5.1.

 

Google soll Patch bereits parat haben

Besonders kritisch scheint diese Sicherheitslücke weil die Nutzer teilweise nichts davon bemerken sollen. Die empfangene MMS enthält Programmcode der vom Android-System automatisch ausgeführt wird. Nach erfolgtem Angriff soll der Code die MMS wieder löschen können. So kann der Angriff vom Nutzer unbemerkt bleiben.

Google soll bereits einen Patch an die Hersteller geliefert haben. Das Schließen der Sicherheitslücke liegt jedoch bei den Smartphone-Herstellern. Erfahrungsgemäß kann dies länger dauern.

 

Quellen:

http://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/600405/android-sicherheitslucke-betrifft-95-prozent-der-smartphones

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Stagefright-Android-Smartphones-ueber-Kurznachrichten-angreifbar-2763764.html

 


<- Zur Übersicht