mTAN

mTAN steht für „mobileTAN“ und wird oft auch „SMS-TAN“ oder „mobil TAN“ genannt.

Bei diesem Verfahren wird die TAN per SMS auf das Handy des Nutzers gesandt.

Lange Zeit galt das Verfahren als praktisch, benutzerfreundlich und sicher, da zwei voneinander getrennte Geräte zur TAN-Generierung verwendet werden.

Mittlerweile sind einige Risiken bekannt geworden: Da dieses Verfahren so beliebt ist, haben es sich Hacker jedoch zum Ziel gemacht, dieses Verfahren zu knacken, was ihnen in zahlreichen Fällen auch gelungen ist.

Weiterlesen Gefahren

So funktioniert das mTAN-Verfahren

Um dieses Verfahren nutzen zu können, benötigt der Nutzer einen PC sowie ein Handy mit SMS-Funktion und muss die Handynummer bei seiner Bank hinterlegen.

Nachdem der Nutzer die Überweisungsdaten eingeben hat, bekommt er per SMS eine TAN zugeschickt, die nur wenige Minuten und nur für diese eine Überweisung gültig ist. Nachdem die TAN in das vorgegebene Feld eingetragen wurde, ist die Transaktion abgeschlossen.

Kosten

Bei manchen Banken wird die SMS kostenlos zugeschickt, bei manchen Banken kostet dies ein paar Cent, bei anderen Banken kostet dies erst nach der 5. Überweisung.

Vorteile des mTAN-Verfahrens

 

Erfahren Sie mehr

Einsatz von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwendet REINER SCT Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen