pushTAN

pushTAN ist ein weiteres Verfahren zur TAN-Generierung, wozu ein Smartphone und die pushTAN-App benötigt wird.

Das Smartphone ist durch die Registrierung für das pushTAN-Verfahren in zwei logische Kanäle geteilt, was jedoch keinerlei Auswirkungen auf den Betreib des Smartphones hat. Die beiden Kanäle wissen nichts voneinander und sind somit getrennt, was dem chipTAN- und mTAN-Verfahren entspricht und somit die gleiche Sicherheit bietet.

So funktioniert das pushTAN-Verfahren

Um das Verfahren anwenden zu können, nutzen Sie entweder das Internetportal der Sparkasse, eine Banking-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet oder eine Banking-Software auf Ihrem PC.

Zunächst müssen wie gewohnt die Überweisungsdaten eingegeben werden.

Danach empfangen Sie in der pushTAN-App eine Nachricht. Diese enthält die Daten, die Sie nochmals prüfen müssen. Erst nach Bestätigung wird die TAN angezeigt. Die TAN kann dann bei Nutzung einer Banking-App automatisch in den Überweisungsträger übernommen werden, ansonsten muss sie abgetippt werden.

Einsatz von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwendet REINER SCT Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen