Teil 1: Bei Sicherheit im Online-Banking hören Kunden auf Ihre Bank

Empfehlungen des Kreditinstituts für die Wahl des Verfahrens beim Online-Banking spielen eine entscheidende Rolle für Nutzer

Nutzer vertrauen beim Online-Banking Ihrer BankHBCI, SMS-Tan, chipTAN oder iTAN – zu welchem Verfahren die Nutzer beim Online-Banking greifen, ist in erster Linie abhängig von Empfehlungen ihres Kreditinstituts. Fast die Hälfte (49%) der Teilnehmer an der Umfrage von REINER SCT geben an, dass sie bei der Wahl des Verfahrens dem Ratschlag ihrer Bank oder Sparkasse folgen. Zweitwichtigster Aspekt ist der Komfort: Für 20% ist die Bequemlichkeit bei der Nutzung entscheidend. 16% orientieren sich an Empfehlungen der Medien und lediglich 5% folgen Ratschlägen von Freunden. Für nur 1% spielt der Preis eine ausschlaggebende Rolle.

Hoher Grad an Zufriedenheit

Hohe Zufriedenheit bei Online-Banking VerfahrenDabei sind die Kunden mit den jeweils genutzten Verfahren sehr zufrieden – egal, welches Verfahren es ist. Rund 85 % der Befragten gaben an, dass sie mit „ihrem“ Sicherheitssystem zufrieden oder sogar sehr zufrieden sind. Dabei gab es keine nennenswerten Unterschiede bei den Verfahren.

Sicherheitslücken führen zu Wechsel

Sicherheitslücken führen zu Wechsel der Online-Banking VerfahrenDiese Zufriedenheit zeigt sich auch dadurch, dass hauptsächlich mangelnde Sicherheit die Nutzer dazu bewegen würde, ihr Online-Banking-Verfahren zu wechseln: 59%* der Webbanking-Nutzer gaben in der Umfrage von REINER SCT an, dass sie auf entsprechende Sicherheits-Warnungen öffentlicher Stellen reagieren würden. Auch Medienberichte über erfolgreiche Angriffe finden hohe Aufmerksamkeit: Für 32%* der Befragten wären Presseberichte ein Grund zu reagieren. 44%* würden wechseln, wenn ihr Kreditinstitut dies vorschlägt.

Für 19%* der Befragten spielt der Komfort des Verfahrens eine große Rolle – sie wären im Falle eines Bequemlichkeitsverlusts wechselwillig. Mit lediglich 4% würden überraschend wenig Nutzer Wechsel-Empfehlungen von Freunden Gehör schenken. Auch eine Einschränkung bei der Mobilität (6%*) oder Preisänderungen (6%*) spielen demnach eine untergeordnete Rolle.

Nutzer vertrauen beim Online-Banking Ihrer Bank„Es zeigt sich, dass die Kunden ihrer Bank oder Sparkasse ein hohes Maß an Vertrauen entgegen bringen, wenn es um die Wahl eines geeigneten Sicherheitsverfahrens geht. Damit tragen die Institute natürlich eine große Verantwortung für den Schutz des Online-Banking. Mit ihren Angeboten beeinflussen sie das Sicherheitsniveau der Internet-Transaktionen erheblich. Entsprechend sollten sie auf moderne Verfahren setzen und ihre Kunden animieren, der Sicherheit einen hohen Stellenwert einzuräumen“, betont Andreas Staiger, Geschäftsführer von REINER SCT.