EZB zu Bezahlkarten-Betrug: 1,8 Milliarden Euro Schaden, Online-Kriminalität nimmt zu

Am Mittwoch in Frankfurt teilte die Europäische Zentralbank mit, dass der Schaden durch Missbrauch von Kredit- und EC-Karten im Jahr 2016 sich auf 1,8 Milliarden Euro summierte - das sind 0,4 % weniger als im Jahr zuvor und die betrügerische Transaktionen an Geldautomaten und Ladenkassen nehmen weiter ab. Es wird dennoch immer häufiger versucht, über "Card-not-present-Transaktionen" - über den Online-Transaktionen, per Fax oder Telefon laufenden Fernkanal kriminelle Geschäfte zu machen. 

https://www.heise.de/newsticker/meldung/EZB-zu-Bezahlkarten-Betrug-Weniger-Schaden-aber-mehr-Online-Gaunerei-4176196.html

Quelle: heise online / News / 09-2018


<- Zur Übersicht

Einsatz von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und Ihnen an Ihre Interessen angepasste, nutzungsbasierte Informationen zukommen lassen zu können, verwendet REINER SCT Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen